Warum wir BIO kaufen

Gerade in Ungarn, wo BIO nur einen geringen Stellenwert hat, bzw. wo BIO alles ist was grün ist, werden wir immer wieder gefragt warum wir so viel Wert auf BIO Lebensmittel legen. Wir kaufen schon seit vielen Jahren BIO. Ein Grund dafür ist die Abneigung mit Gift besprühtes Gemüse oder Obst zu essen. Der wichtigste Grund für uns ist aber die Überzeugung, dass wir damit Bauern unterstützen die auf die Erde achten. Die Erde auf der wir gehen, in der unsere Nahrung wächst ist neben Wasser der wichtigste Rohstoff den wir auf dieser Erde haben. Der Aufbau von Humus dauert Jahre und Jahrzehnte. Die Zerstörung des Bodens ist manchmal nur ein Starkregen entfernt.

Indem wir BIO Lebensmittel kaufen, stärken wir unsere eigene Lebensbasis. Wo immer es geht, kaufen wir auch im Biofachhandel. Viele Bioläden bemühen sich auch kleineren Produzenten aus der Nähe eine Plattform zu geben. Die Eier kommen vom Hof wenige Kilometer entfernt. Das Brot wird vom BIO-Bäcker in der Nähe gebacken, vielleicht sogar mir Getreide aus der Region. Gemüse kommt in der Saison aus der Region usw.

Ein weitere Grund ist, dass BIO nicht gleich BIO ist. In den Supermarktketten findet man meist das EU-BIO Zeichen. Natürlich ist das EU-Zeichen besser als gar nichts. Aber vergleicht man die verschiedenen Anbauverbände mit ihren Zeichen, kommt man schnell zu dem Schluss dass BIO nicht gleich BIO ist.

Siehe auch :  BIO ist nicht gleich Bio Tabelle

Dazu kommt, dass zum Beispiel Demeter-Produkte nur im Bio-Fachhandel erhältlich sind. Es ist nicht egal wohin wir unser Geld tragen. Jeder Einkauf ist eine Entscheidung welche Produktionsform ich unterstütze. Massentierhaltung gegen tiergerechte Haltungsbedingungen. Spritzmittel und Kunstdünger auf dem Salat oder doch besser nicht?

Wer glaubt, dass Internationale Konzerne oder die Politik sich um die Menschen sorgt, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten.

 

 

Kategorie: