Gurke

Gurken sind ein vielseitiges Gemüse. Warm, kalt, eingelegt gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten sie zuzubereiten. Hier in Ungarn gehören Essiggurken oder eine Salat aus Essiggurken zu "fast" jedem Essen.

Gurken sollten in unseren Breitengraden vorgezogen werden. Mitte Mai werden dann die vorgezogenen Pflanzen ins Freie gesetzt. Es gibt Gurkensorten die spezielle für das Gewächshaus gezüchtet wurden (insbesondere Salatgurken) aber wir haben auch gute Erfahrungen mit Gurken im Freien. Es sollte eine Möglichkeit geben die Gurken abzubinden oder an einem schrägen Gitter entlangzuwachsen. Liegen die Gurken auf der Erde, werden diese auf der auf liegenden Seite immer gelb bleiben und zum zweiten besteht die Gefahr der Fäulnis, wenn es mal etwas feuchter wird.

Gurken sollten beim Pikieren und Auspflanzen etwas tiefer gesetzt werden, damit sich an dem Stängel noch weitere Wurzeln bilden.

Gurken vertragen in der Anzucht keine Temperaturschwankungen. Beim Auspflanzen sollte der Boden schon eine Temperatur von ca. 12 °C haben.

Eine Beipflanzung mit Kümmel soll geschmacksfördernd wirken und Dill sowie Basilikum sollen die Gurken gesund halten.

Beim Gießen am Besten die Blätter nicht nass machen. Gurken brauchen aber eine gleichmäßige Wasserversorgung, da ansonsten die Gurken bitter werden können.

Wie bei den Tomaten kann man die unteren Blätter entfernen damit diese den Boden nicht berühren. Dies beugt Pilzerkrankungen vor.

Bild :
Gurke mit Blüte By H. Zell - Own work, CC BY-SA 3.0, 

Pflanzen Name latein
Cucumis sativus
Reihenabstand
120 cm
Pflanzabstand
60 cm
Saattiefe
1 cm
Keimtemperatur
20 °C
Keimdauer
14 Tage
Nährstoffbedarf
Starkzehrer
Standort
sonnig
Rankhilfe notwendig
Ja
benötigt Kältereiz
Nein
Schlechte Nachbarn
Klassifizierung Familie
Kürbisgewächse (Cucurbitacea)
Aussaat im Freiland von
April
Aussaat im Freiland bis
April
Aussaat im Haus von
März
Aussaat im Haus bis
März