Wohin Damit?

Das fragen wir uns auch manchmal, wenn wir sehen wie volle z.B. das Kinderzimmer ist. Im Laufe der Jahre sammeln sich immer mehr Dinge an, die noch gut sind aber mit denen nicht mehr gespielt wird. Order auch Kleider die einfach nicht mehr passen.

Warum wir BIO kaufen

Gerade in Ungarn, wo BIO nur einen geringen Stellenwert hat, bzw. wo BIO alles ist was grün ist, werden wir immer wieder gefragt warum wir so viel Wert auf BIO Lebensmittel legen. Wir kaufen schon seit vielen Jahren BIO. Ein Grund dafür ist die Abneigung mit Gift besprühtes Gemüse oder Obst zu essen. Der wichtigste Grund für uns ist aber die Überzeugung, dass wir damit Bauern unterstützen die auf die Erde achten. Die Erde auf der wir gehen, in der unsere Nahrung wächst ist neben Wasser der wichtigste Rohstoff den wir auf dieser Erde haben. Der Aufbau von Humus dauert Jahre und Jahrzehnte.

Informieren, Nachdenken, Handeln für eine bessere Welt

Dieses Jahr sind es 6 Jahre seit wir nach Ungarn gezogen sind. Unser Kind ist inzwischen in der Schule und lernt mit Feuereifer. Es ist schön zu sehen, wie unbedarft Kinder an ein neues Thema herangehen. Neugierig und voller Vertrauen. Wir Erwachsene kämpfen dagegen mit dem ganz normalen, täglichen Wahnsinn. Nicht anders als in Deutschland oder in einem anderen Land. Das Kind muss in die Schule würde aber lieber noch eine Runde schlafen. Der Haushalt möchte auch gemacht werden und der Garten ruft.

Weihnachtsbasteln im Faluház

Gestern war im Faluház (Gemeindehaus) Weihnachtsbasteln. Die Gemeinde hat eine Unmenge an Bastelmaterial zur Verfügung gestellt oder man brachte eigene Sachen mit, um einen Adventskranz zu machen. Viele nutzten das Angebot und die Möglichkeit sich zu treffen. Unsere Tochter Felicitas war mit Feuereifer dabei und klebte mit der Heißklebepistole was der Fundus her gab.

Fermentieren

Fermentation ist die Umwandlung von Stoffen durch Pilze, Bakterien und Enzyme. Dabei entstehen Gase, Alkohol und Säuren. Soweit zur Definition. Jeder kennt Fermentation. Sauerkraut ist das Paradebeispiel für fermentiertes Gemüse (zumindest in Europa). Fermentation kann man entweder durch den Zusatz von Enzymen und Bakterien erreichen oder man verlässt sich darauf dass die Bakterien auf der Oberfläche der Gemüse ausreichen um die Fermentation in Gang zu setzen. = "Wilde Fermentation". Da "wild" besser ist schreibe ich nicht über andere Verfahren.

Übrigens ist Sauerteig auch nichts anderes als fermentiertes Mehl.

So richtig herangewagt habe ich mich aber an das fermentieren von Gemüse nicht so recht. Frühere Versuche sind nicht so gut geworden ;-(( . Doch letztendlich habe ich dieses Jahr doch wieder begonnen ein wenig mit der Fermentation zu spielen. Das lag vor allem daran, dass im Garten Zucchini gut gelungen sind. Gut gelungen bedeutet auch immer, wohin mit dem ganzen Erntesegen. Frisch verzehren ist natürlich super aber alles essen.

Zucchini ist natürlich auch ganz speziell. Eingefroren kommt nur Matsche heraus und Zucchini-Paste hält sich auch nicht lang. Also Fermentation. Zuerst mit einer kleinen Menge im Glas begonnen und festgestellt - schmeckt gut. Also den letzten Zucchini fermentieren.

 

By nothing

Nichts kaufen sondern es sich schenken lassen ? Ein schräger Gedanke. Da kommen einem vielleicht eher so Wörter wie "Schmarotzer, Schnorrer oder Abstauber" in den Sinn. Dabei haben wir wahrscheinlich vieles was wir teilen könnten. Einen Garten in dem so viel wächst, dass man es selber gar nicht verwerten kann. Kinderkleidung aus der die eigenen Kinder herausgewachsen sind usw.

abonnieren